36 Grad und es wird noch heisser...


Ok... das ist vielleicht ein ganz klein wenig übertrieben: 
Die Temperaturen dümpeln momentan irgendwo um 22 Grad rum. 
Aber was nicht ist, kann ja noch werden! 
Und frau kann sich schon mal ganz sachte Gedanken dazu machen, 
ob ein Ausflug an den See bei Aussicht auf solche  Temperaturen nicht nett wäre. 
Und was braucht frau mit zwei Kleinkindern für einen Ausflus an den See? 
Natürlich eine Badetasche! 
Immer wieder hielt ich Ausschau nach einer hübschen Badetasche; 
nirgendswo wurde ich fündig. 
Dann näht halt Frölein Tilia selber eine! Et voilà...


Plötzlich Prinzessin

Welches Mädchen träumt nicht davon: 
Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen, 
in wallenden Gewänder über rote Teppiche schreiten, 
den Menschen rundherum huldvoll zunickend 
und auf der kunstvoll gerichteten Frisur strahlt eine Krone 
oder zumindest ein Diadem. 
Die einen Mädels dürfen dies an ihrem sogenannt "schönsten Tag im Leben" erleben, 
in einem Traum in Weiss an der Hand ihres Mannes oder Vaters in die Kirche schreitend. 
ür andere Mädels ist dieser Tag noch in weiter Ferne, 
wie etwa für mein kleines Frölein. 
Dennoch ist dieser Wunsch schon tief in ihrem Herzen verankert.

Von Ritter und Drachen


Als ich den Stoff sah, war ich schockverliebt! Dieses Motiv passt ja wie die Faust aufs Auge für meinen kleinen Ritter... Der Jersey musste einfach ins Stoffregal des Fräulein Tilia einziehen. Doch dann galt es den idealen Schnitt dafür zu finden...
Geht euch das zuweilen auch so, dass ihr den perfekten Schnitt sucht und sucht und sucht bis ihr endlich eine würdige Form für euer Traumstöffchen gefunden habt?


Freude hoch 2


Heute früh klingelte es an der Tür; neugierig ging ich öffen. 
Meine Nachbarin stand da und streckte mir eine Schlüssel 
randvoll gefüllt mit Kirschen entgegen. 
Ihr Mann hatte sie gestern unter strömenden Regen mit Pellerine bewaffnet geflückt. 
Ich freute mich unglaublich über dies süsse Morgen-Überraschung!


Die zweite Freude liegt in diesem Post:

Seit bald zwei Jahren liebäugle ich damit einen Nähblog zu starten. 
Monat für Monat sagte ich mir mit strenger Stimme: 
"Liebes Frölein Tilia, wag es ja nicht nur schon daran zu denken einen Blog zu starten! 
Du, in deiner Situation mit Job, Haushalt und zwei Kleinkindern, 
deren Schlafbedürfnis quasi inexistent ist! Sei weise!"
Ich war weise. Bis heute!

Ich freue mich riesig,
euch mit dem heutigen Tage die Geburt meines Bloges zu verkünden!